Herbst


Ursula Patzschke


Herbstwind treibt die Wolken weiter,
reißt den Bäumen ab die Kleider,
fröhlich, wild und laut.
Die Kastanien, ungeniert,
purzeln braun und blank poliert
aus der Stachelhaut.

Eichkatz gräbt an jeder Eck',
bringt den Vorrat ins Versteck
für die schlimme Zeit.
Und erglüh'n die Bäume noch,
machen sich allmählich doch
schon zum Schlaf bereit.

(c) Ursula Patzschke (Erben) / Halle


zurück zur Seite Ursula Patzschke
zurück zur Seite Vita und Werke
zurück zur Startseite

Herbst

BLAutor - Arbeitskreis blinder und sehbehinderter Autoren - www.blautor.de