Ein kleiner Ton


Theo Floßdorf

(Beitrag zum Thema "Geräusche" für die BLAutor-Herbsttagung 2010.)


Man schwitzt bei der Orchesterprobe;
doch heute klappt nichts. Ei der Daus!
Es jammern unreine und grobe
Akkorde durch das ganze Haus.

Hinter den Instrumenten nasse,
lange Gesichter, stumpf und leer.
Der Dirigent rauft seine Glatze,
denn Haare hat er keine mehr.

Der Herr am Cello, der gern Bier trinkt,
spielt einen Ton mit frischem Mut,
der ganz genau so wie ein Pups klingt.
Da ist die Stimmung plötzlich gut.

(c) Theo Floßdorf / Bergheim (Rhein-Erft)


zurück zur Seite Theo Floßdorf
zurück zur Seite Vita und Werke
zurück zur Startseite

Ein kleiner Ton

BLAutor - Arbeitskreis blinder und sehbehinderter Autoren - www.blautor.de