Schnee


Simon Kuhlmann


(Kolumne im BLINDzeln Newsletter)


Schnee macht abhängig. - Nein, ich spreche nicht von Kokain. Ich spreche schon vom richtigen Schnee; dem Schnee, der Schall schluckt; dem Schnee, der in Form zusammengeschobener Haufen Leitlinien versperrt; dem Schnee, der alles gleich macht: Bürgersteig, Straße, Einfahrt, Wiese... - kurz: Ich spreche von dem Schnee, der uns Blinden die Orientierung erschwert, im schlimmsten Fall so sehr, dass wir in Situationen von anderen Menschen abhängig sind, in denen wir sonst alleine klarkommen. Das merke ich diesen Winter extrem: Während ich diese Kolumne schreibe, endet bereits die zweite Woche, in der ich auf einen Kollegen angewiesen bin, der mich morgens mit dem Auto zur Arbeit mitnimmt und am Nachmittag wieder zurückbringt. Normalerweise gehe ich diesen Weg selbstständig zu Fuß. Und eben bin ich schon das zweite Mal mit dem Taxi vom Einkaufen gekommen, wo ich das doch sonst auch bequem zu Fuß machen kann (übrigens: Für die paar hundert Meter zu mir nach Hause musste ich immerhin 4,30 € bezahlen). Diese Abhängigkeit nervt. - Naja, es wird schon bald wieder tauen und damit wird sich dann auch die Abhängigkeit schnell erledigt haben. Von Drogen loszukommen ist da um einiges schwieriger.

(c) Simon Kuhlmann / Königswinter


zurück zur Seite Simon Kuhlmann
zurück zur Seite Vita und Werke
zurück zur Startseite

Schnee

BLAutor - Arbeitskreis blinder und sehbehinderter Autoren - www.blautor.de