Zur Freude


Sara Rietz


Augenblicke tragen mich leicht
in den Tempel der Stille.
Eine Weile darin zu sein,
ist mein Wunsch und auch Wille.

Fern bin ich vom rauschenden Lärm,
mit mir selbst, für mich allein;
in diese innere Ruhe
taucht meine Seele hinein.

Heilig ist für mich die Stille,
die mich sanft zur Freude führt,
wenn mich die Muse gleich umfängt
und mit ihrem Hauch berührt.

Ruft mich dann die Pflicht zu handeln,
kehr' ganz langsam ich zurück.
Das Schöpfen neuer Poesie
schenkt mir doch das reine Glück.

(c) Sara Rietz / Pirna


zurück zur Seite Sara Rietz
zurück zur Seite Vita und Werke
zurück zur Startseite

Zur Freude

BLAutor - Arbeitskreis blinder und sehbehinderter Autoren - www.blautor.de