Maria Hengelman-Schlag



Ich, Maria Hengelman, geborene Schlag, habe am 15.05.1962 in Ebersburg/Thalau, am Fuße der Rhön, das Licht der Welt erblickt. Ich wurde ohne Augen geboren, trage also seit ich denken kann, Glasaugen. Ich besuchte von September 1968 bis Juni 1983 die Johann-Peter-Schäfer-Schule für Blinde zu Friedberg in Hessen. Dort endete ich mit der Ausbildung zur Steno- und Phonotypistin. Danach ging es an die Arbeitsuche, aber ohne Erfolg.

Im Jahre 1984 lernte ich dann Bennie, einen Niederländer, auch hochgratig Sehbehindert, über Korrespondenz kennen. Ein Jahr später zog ich zu ihm in die Niederlande, nach Enschede, das liegt an der Deutschen Grenze, etwa sieben Kilometer von Gronau-Westfalen entfernt, und wir heirateten noch im selben Jahr. Im März 1986 bekamen wir dann eine Tochter und zwei Jahre später einen Sohn. Sie sind beide nicht behindert.

Seit Ende September 2000 bin ich in der hiesigen behinderten Werkstatt angestellt. Vorher war ich Hausfrau. Zuerst arbeitete ich ein Jahr in der Verpackung und seit September 2001 war ich in der Montage beschäftigt. Ich montierte mit rund 30 Kollegen Türschlösser. Aber unsre Abteilung wurde im April dieses Jahres geschlossen, weil die Firma für die wir arbeiteten, in Schechien und China Tochterfirmen hat und diese dann unsre Arbeit übernehmen sollen. Seitdem bin ich arbeitslos. Man sucht jetzt für mich intern einen anderen Job.

meine Hobbys: Ich korrespondiere gern mit anderen, wandere gern mit meinem Führhund, es ist seit 1992 schon mein dritter, fahre gern Tandem, aber vor allem schreibe ich gern und vergnüge mich seit ein paar Jahren ab und zu gern im Wellnessbereich.

Als Kind habe ich schon ab und zu gern Gedichte geschrieben, aber diese habe ich leider nicht mehr und diese Ader ist mir irgendwie auch abhanden gekommen. Das Romaneschreiben liegt mir mehr. Ich habe 1979 meinen ersten geschrieben, "Maren" und ein Jahr später den nächsten, "Mit dem Kopf durch die Wand", später geändert in "Christinas Weg". Dann schrieb ich bis 1984 Tagebuch. Dann war es erst mal vorbei mit dem Schreiben. Ich lernte in diesem Jahr Bennie kennen und hatte nur noch Zeit für Haushalt, Familie und später meine Arbeit in der Werkstatt. Die Bücher, es waren damals Ordner, verschwanden im Keller im hintersten Eck. Vor sechs Jahren räumten wir mal dort gründlich auf. Mein Mann fand es schade, dass ich diese Ordner einfach so zum Altpapier tun wollte. "Die Tagebücher sind nix!", sagte ich. "Das ist langweiliges Zeug!" Ich wollte wohl auch nicht mehr daran erinnert werden, denn so prickelnd war diese Zeit damals nicht. Aber ich fand, mit meinen Romanen, da könnte ich schon was machen. Also schrieb ich sie mit einigen Änderungen, vor allem den zweiten, "Christinas Weg", in den PC. Mitte 2006 war ich damit fertig. Plötzlich hatte ich wieder so viel Spaß daran gefunden, dass ich Ende August desselben Jahres mit einem neuen Roman, "Svenjas Tagebuch", begann, den ich ein Jahr später fertig hatte. Einige aus meinem Freundeskreis hatten meine letzten beiden Romane gelesen und alle fanden sie so gut, dass sie meinten, ich solle was damit tun. Nach langem Überlegen und Zweifeln nahm ich schließlich Kontakt mit einer Lektorin auf, die bereit war, eines meiner Werke zu korrigieren. Da ich persönlich den ersten Roman nicht so gut gelungen finde, schickte ich ihr den zweiten per E-Mail zu.

"Christinas Weg" ist seit dem 8. September dieses Jahres bei
www.unibook.com  erhältlich und umfasst 534 Seiten. Weitere Details, einen Buchauszug zum Probelesen und die Möglichkeit zum Online-Kauf, finden Sie auf
www.unibook.com/de/maria-hengelman-schlag/christinas-weg.

Als Hörbuch (Produktion/Studio DZB-Leipzig) ist Christinas Weg zum Preis von 16 Euro (einschließlich Versand) direkt bei mir erhältlich.
Hörprobe: die ersten etwa elf Minuten des Hörbuchs)
     Maria Hengelman-Schlag
     Papaverstraat 55-14
     NL-7514 XX Enschede NIEDERLANDE
     Telefon 0031/ 53/ 7851933, Mobil 0031/ 645223351
     E-Mail mhengelman"#"xs4all.nl (Spamschutz: "#" bitte durch @ ersetzen)

Mit freundlichen Grüßen,

Maria Hengelman-Schlag


zurück zur Seite Vita und Werke
zurück zur Startseite

Maria Hengelman-Schlag

BLAutor - Arbeitskreis blinder und sehbehinderter Autoren - www.blautor.de