Die Farbe

(Rubrik: Lyrik/Gedichte)


Katrin Dinges


Ich bin eine Farbe im Regenbogen,
doch vergaß ich, welche es mag wohl sein.
Ich komme vom Jenseits zu euch geflogen
und schmieg mich in eure Herzen hinein.

Ich bringe den Duft, den Geschmack gar von Allen,
den bunten Gefährten heut für euch mit,
die neben und vor und hinter mir wallen
und tanzen mit mir im gleichen Schritt.

Ich bringe die Wärme, das Dunkel, die Freude,
von jedem der Farbengefährten herein.
Doch auch die Kälte, das Helle, das Leide,
das mag euch in meiner Gesellschaft dräun.

Lebendig und wandelbar, flink und harmonisch,
von jedem Gefährten ein kleines Stück,
hab ich noch in mir, bin grausam, dämonisch
und kehre bald wieder zu ihnen zurück.

doch wer ich wohl bin, vergaß ich auf Reisen.
Ich weiß nicht mehr, ob das wichtig ist.
Doch reicht es mir, wenn mich, den Zarten, Leisen,
so wie ich bin, keiner hier wieder vergisst.

(c) Katrin Dinges / Berlin


zurück zur Seite Lyrik
zurück zur Seite Katrin Dinges
zurück zur Seite Vita und Werke
zurück zur Startseite

Die Farbe

BLAutor - Arbeitskreis blinder und sehbehinderter Autoren - www.blautor.de