Ermutigung


Irene Kersting


Du weißt es ja längst, Dein Augenlicht lässt nach.
Das macht Dir Angst, Du liegst nachts lange wach.
Selbstverständlich hast Du stets Dein Werk getan!
Nun kreuzt die Blindheit Deine Lebensbahn!
Der Nebel, die Schatten wollen nicht schwinden,
Dein Weg ist verschwommen, wirst Du ihn finden?
Lass Dich ermutigen, suche und sieh,
neues Leben ist möglich, das vergiss nie!

Wenn um Dich her alles bunt ist und funkelt,
und die Welt sich dennoch vor Dir verdunkelt,
dann wünsche ich Dir ein tapferes Herz,
das sich der Trauer stellt und dem Schmerz
und dann im tiefsten Grund erkennt und spürt,
dass Gottes Engel Dich begleitet und führt,
seine Fackel leuchtet mit warmem Schein
und dieses Licht möge stets bei Dir sein.

(c) Irene Kersting / Fulda


zurück zur Seite Irene Kersting
zurück zur Seite Vita und Werke
zurück zur Startseite

Ermutigung

BLAutor - Arbeitskreis blinder und sehbehinderter Autoren - www.blautor.de