Bosnischer Herbst


Harald Butterweck - November 1995


Winde wehen, wiegen die Wipfel
und wachsen zum Sturm...
Es klöppelt und knarrt im Geäst.
Blätter wirbeln und tanzen,
fallen zu Boden,
decken die Erde
rot und gelb, bleich und auch noch grün...

Einer kommt
mit dem Kasten auf seinem Karren
und schaufelt und schaufelt
das Rote und Gelbe, das Bleiche und auch noch Grüne
in die Kiste auf dem Karren
und denkt: "Ich werde vergraben
in die Erde meines Gartens
das Rote und Gelbe, das Bleiche und auch noch Grüne.
Im Frühjahr wird es treiben
die Keime der Kartoffeln in die Höh'."

Wieder stößt der Sturm die Stämme, stürzt herab einen Ast
und erschlägt den Einen,
der dachte im Herbst an den Frühling…

(c) Harald Butterweck / Köln


zurück zur Seite Harald Butterweck
zurück zur Seite Vita und Werke
zurück zur Startseite

Bosnischer Herbst

BLAutor - Arbeitskreis blinder und sehbehinderter Autoren - www.blautor.de