Sinfonietta

("In der Stadt")


Friedemann Fuhrmann



I. Allegro ma non troppo

Wie kann in dieser Welt aus Stein
noch Raum und Zeit für Liebe sein,
für Weiches, Stilles, Zartes!
Ihr Reigen ist ein wilder Tanz,
ein Geckenhut ihr Myrthenkranz;
sie kennt nur Lautes, Hartes.

Wo ist in diesem wilden Tanz
noch Raum und Zeit für Myrtenkranz?
Sich zeigen,
verneigen, -
das ist gut! -
Geigen?
Reigen?
Geckenhut! -
Nicht klagen!
Nicht zagen!
Trommel und Becken
Ängste und Schrecken
verjagen. -
Ertragen?
Vertreiben! -
Bleiben,
reiben...
Treiben?
Getrieben!
Lieben? -
Wer hat für Lautes, Hartes
noch Weiches, Stilles, Zartes?
Wie kann denn Liebe sein
in dieser Welt aus Stein? -

--- (Adagio Cadenz) ---
Ist's Stein? - Ist's Glas? -
Es spiegelt alles hundertfältig wieder
und du siehst das Schöne nur verzerrt.
Sei still und lausche,
lausche auf das Lied, das leis erklingt!:


II. Andante cantabile
(nach einem Lied aus England) *

Ich fand mein Lieb, wo Gaslaternen stehn.
Ich träumte einen Traum dort am Kanal.
Wir küßten uns in einer Toreinfahrt.
In Russ und Staub blüht eine Rose auf.

In Russ und Staub ist eine Rose aufgeblüht.
Im Dunkel einer Toreinfahrt,
da haben wir gestanden und zuerst geküßt.
Wir träumten unsern Traum am Ufer des Kanals.
Dort, wo die Gaslaternen stehn, in grauer Stadt,
da fand ich meine Liebe.

Mitten in Russ und Staub, wie eine Rose,
ist unsre Liebe aufgeblüht.


III. Rondo: Allegro scerzando

Verliebt, verlobt, vermählt, geschieden -
Gesucht, gefunden und gemieden -
Leben ist Liebe, Krieg und Frieden. -

Ewig scheint, was steinern steht;
lebend scheint, was schnell sich dreht;
fröhlich scheint, was tanzt und lacht,
schadhaft, was nicht mitgemacht.

Gesucht, gefunden und gemieden -
Verliebt, verlobt, vermählt, geschieden -
Leben ist Liebe, Krieg und Frieden. -

Spring nur hinein in den großen Tiegel!
Spreng nur alle Schranken und Riegel!
Morgen trifft dich vielleicht ein Ziegel. -
doch nicht alle Gesichter sind Spiegel;
darauf geb ich dir Brief und Siegel.

Verliebt, verlobt, vermählt, geschieden -
Leben ist Liebe, Krieg und Frieden. -

Gesucht, gefunden und gemieden -
Jeder Säufer kommt zu Pullen.
Jedes Rind muß mal zum Bullen.
Laßt dem Dichter seine Schrullen!
Höchsten Wert hab'n stets die Nullen;
sie sind rund, dich einzulullen.

Leben ist Liebe, Krieg und Frieden. -
Gesucht, gefunden und gemieden -
Verliebt, verlobt, vermählt, geschieden -

Plus und Minus in Geschäften,
Stromkreis, Liebe, Zeugnisheften -
jeder gibt, was jeder nimmt;
doch nicht alles stimmt, was stimmt.

Verliebt, verlobt, vermählt, geschieden -
Gesucht, gefunden und gemieden -
Laß mich bloß damit zufrieden!

(c) Friedemann Fuhrmann / Münster


zurück zur Seite Friedemann Fuhrmann
zurück zur Seite Vita und Werke
zurück zur Startseite

Sinfonietta ("In der Stadt")

BLAutor - Arbeitskreis blinder und sehbehinderter Autoren - www.blautor.de