Stoßseufzer


Dieter Rietz     ( 1996 )


“Was wäre, wenn . . ., schlug einer als Globalthema vor. Für Inhalt, Umfang und Form seien keinerlei Vorschriften oder wie man es nennen mag, gegeben. Der Phantasie seien keinerlei Grenzen gesetzt. Eine kinderleichte Aufgabe dachte ich leichtsinnigerweise und stimmte freudig zu. Aber dann begann das große Nachdenken. Was könnte ich schreiben?
Sollte es etwas über meine Kindheit und Jugendjahre sein? Aber wen interessiert derartiges?
Sollte ich über meine Liebesabenteuer erzählen? Aber wen gehen die etwas an?
Sollte ich davon berichten, dass ich ein berühmter Erfinder oder Entdecker werden wollte? Aber hatte ich diese Wunschträume nicht selbst beizeiten begraben?
Sollte ich erläutern, wie ich einen perfekten Mord beging? Aber warum sollte ich die Polizei auf mich aufmerksam machen?
Sollte ich darlegen, wie ich als Bundeskanzler regieren würde? Aber traute mir jemand zu, das wirtschaftliche Chaos zu beenden?
Sollte ich darlegen, was ich nach meinem Tode im Himmel und in der Hölle erlebte? Aber könnte ich genügend Phantasie dafür aufbringen?

Sollte ich, . . . Was weiß ich, über was ich schreiben könnte.

Was wäre, wenn sie mir einen Tipp geben?

(c) Dieter Rietz / Pirna


zurück zur Seite Dieter Rietz
zurück zur Seite Vita und Werke
zurück zur Startseite

Stoßseufzer

BLAutor - Arbeitskreis blinder und sehbehinderter Autoren - www.blautor.de