Wie definiert man Glück?


Dieter Kleffner


Glück ist nicht leicht zu definieren,
doch ich will es hier probieren.

Abwesenheit von Pech allein
wird nicht die Erklärung sein.

Man sagt:
„Glück lässt sich in Keksen backen.“
Doch - das spürt man in den Hacken.

Man scherzt:
„Glück im Spiel, Geld für die Liebe.“
Doch - das dient nur des Spielers Triebe.

Man sagt:
„Glück im Spiel, des anderen Pech!“
Auch das - ist des Rätsels Lösung nich‘.

Ich denke,
wer das Glück erklären will,
beschreibe besser das Gefühl:

Glück ist ein Moment voll Wonne,
aus Herz und Augen strahlt die Sonne,
die Seele hüpft vor Heiterkeit,
der Mund zieht sich zum Lächeln breit,
der Puls wird schneller und frohlockt,
alles kribbelt, alles juckt.
Wer diesen Zustand selber kennt,
der hatte einen Glücksmoment!

(c) Dieter Kleffner / Hattingen NRW


zurück zur Seite Dieter Kleffner
zurück zur Seite Vita und Werke
zurück zur Startseite

Wie definiert man Glück?

BLAutor - Arbeitskreis blinder und sehbehinderter Autoren - www.blautor.de