“Ein Tag für Blinde, Lahme und Verrückte”

- Gesellschaftsroman -

 

Dieter Kleffner / Hattingen NRW

Edition-Paashaas-Verlag www.verlag-epv.de
ISBN: 9783945725917
Taschenbuch 260 Seiten 2. Auflage 2017
Auch als Kindle eBook bei Amazon erhältlich
Das Hörbuch kann bei der WBH Münster ausgeliehen werden
unter der Titelnummer 29925
Eine Rezension/Buchbesprechung der ersten Auflage von Theo Floßdorf


Klappentext

Mitten in einer Gesellschaft, in der gesunde Menschen vor dem Älterwerden flüchten, in der ein Burnout-Syndrom als Leistungsnachweis geschätzt wird, in der die Konsumreligion die Sorglosen zu Besorgten macht, konzentrieren sich Behinderte und Schwerkranke auf völlig andere Probleme.
Dieser informative, spannende und humorvolle Gesellschaftsroman befasst sich mit den Alltagsproblemen eines manisch-depressiven Menschen, einer Krebskranken, zweier Sehbehinderter und eines Muskelkranken.


Inhalt

In einer geschlossenen, psychiatrischen Abteilung eines Dorfkrankenhauses bricht der sechsundvierzigjährige, manisch-depressive Patient Ralf Rose heimlich auf, um sich das Leben zu nehmen. Während er sprungbereit auf einem Brückengeländer sitzt und auf den Zug wartet, ziehen die Bilder seines Lebens noch einmal an ihm vorbei. …In einer anderen Abteilung dieses Krankenhauses erfährt eine Patientin, dass sie Krebs hat und versucht sich mit diesem schockierenden Thema auseinanderzusetzen. Im Fall des Falles würde sie ihren Sohn und einen schwer muskelkranken Ehemann zurücklassen müssen. …In einem Rückblick wird der junge Oliver Schwarz von einem Freund zu einer Spritztour mit seinem Cabriolet eingeladen. Der Wagen kollidiert in der Dunkelheit mit einem Wildschwein. Der Fahrer ist sofort tot. Oliver selbst erwacht in einer Unfallklinik. Seine Augen sind so verletzt, dass er für immer blind sein wird. Der junge Mann zieht sich in sich zurück und verschließt sich vor der Welt. Auf dem Weg zu einer Reha-Ausbildung für Masseure trifft er die hochgradig sehbehinderte Eva Liebig. Sie sprüht vor Lebensenergie und steckt Oliver mit ihrer Zuversicht an. Alle diese Menschen lernen sich an einem besonderen Schicksalstag kennen. Aufgrund ihrer außergewöhnlichen Lebenserfahrungen, Erkenntnisse und Lebensstrategien finden sich die behinderten Protagonisten in Freundschaft zusammen. Sie versuchen den manisch-depressiven Ralf Rose, der sich bewusst aufgegeben hat, zu überzeugen, dass er auch trotz seiner psychotischen Episoden ein erfülltes Leben führen kann.


zurück zur Hauptseite Dieter Kleffner

Dieter Kleffner: Ein Tag für Blinde, Lahme und Verrückte (Gesellschaftsroman)

BLAutor - Arbeitskreis blinder und sehbehinderter Autoren - www.blautor.de