Ein Langstock geht allein auf Reisen


Anneliese Useldinger


Ein Langstock geht allein auf Reisen
Da kommt ein Blinder angewetzt
zu einer U-Station in Bonn,
wo er seit langem vereinbart schon
mit Kamerad, auch blind mit Stock.
Doch dem passiert's, dass mit Geschickes Mächten
bekanntlich ist kein Bund zu flechten.
Der Fahrer vom Dienst bringt ihn nicht nach dort -
Verkehrsspitze Freitag, sonst wär der Zug fort.
Der landet woanders, steigt gleich in Linie S ein
und hofft sehr, es möge der erste richtig umgestiegen sein,
um zu finden rechtzeitig den Gruppenrest,
zum Westerwald geht es, zu einem Wanderfest.
Der erste wie ein Rufer in der Wüste einen Namen brüllt,
keine Antwort kommt wieder, alles ist in Schweigen gehüllt.
Da erfassen seine Lauscher ein bekanntes Geräusch:
der Zug kommt näher und Verzweiflung zugleich.
Es drängt zur Entscheidung: einsteigen oder nicht,
allein oder in Begleitung? Nein, allein will er nicht.
Doch plötzlich da reißt ihm der lange Faden
des Wartens und Zögerns entzwei; seinen
Stock schwingt er türwärts, mit Eile geladen.
Jetzt will er mit, sei es, wie es sei! Aber ach zu
schnell geht’s klapp, klapp, alle Türen schlagen zu,
Mann draußen, Stock halb drinnen,
er zieht, doch kein Entrinnen
des Stocks aus der Tür zu gewinnen.
Er läuft und zieht noch fünf Schritte mit,
doch ab zischt die Bahn, nur der Stock fährt mit,
vom Fahrtwind umschmeichelt, bis zur nächsten Station.
Alle Schlünde reißen auf nach einer Minute schon,
und haltlos er sich zu Boden senkt.
Ob ihn da jemand auffängt?
Wenn nicht, dann purzelt er unsanft auf den Asphalt,
mag sein, erst auf den Schienen findet er Halt.
Zu kurz war die Reise, zu jäh dann der Fall,
die Zugtür zu enge, zu hart dann der Knall.
Nach beendeter Reise der stocklose Mann,
der bittet den Schaffner, und der tut was er kann.
Sie suchen und fahnden auf den Schienen zu Hauf,
doch der Stock bleibt verschollen, taucht nimmermehr auf!

(c) Anneliese Useldinger / Bonn


zurück zur Seite Anneliese Useldinger
zurück zur Seite Vita und Werke
zurück zur Startseite

Ein Langstock geht allein auf Reisen

BLAutor - Arbeitskreis blinder und sehbehinderter Autoren - www.blautor.de